Home | Movie-Reviews | Soundtrack-Reviews | TV Series | About the site | Links


Original Title:
Yeogo goedam II

South Korea 1999

Composer
Jo Sung-woo






Memento Mori - OST

Review: "Memento Mori" aus der "Whispering Corridors"-Reihe ist ein ungewhnlicher Film in dem Sinne, dass er eigentlich ein Drama ist, obwohl er einen Teil einer Horrorfilm-Serie darstellt. So sind die Motive im Film dann auch gar nicht die eines typischen Horrorfilms. Es gibt zwar einen Geist, aber Klischees werden sich hier keiner bedient. Daher berrascht es auch nicht, dass der Soundtrack ebenfalls alles andere als gewhnlich ist. Hier gibt es keine typischen, atmosphrischen Hintergrundsounds, bei denen man sich gruseln muss, sondern stattdessen fasziniert der OST mit einigen wunderschnen klassischen Kompositionen, die nach dem Bild des Kyrie Eleyson stark an religise Musikstcke erinnern. Die von verschiedenen Chors eingesungenen Stcke stellen dann natrlich auch die Highlights der CD dar, und machen dieses Werk zu einem Soundtrack, den man nicht schnell wieder vergisst.

"Main Theme" geleitet uns mit leicht vertrumtem Klavierspiel in die CD, wobei der romantische Charakter des Stcks durch die Flten und Streicher noch st?rker unterstrichen wird. An sich ein Stck, dass irgendwie vertraut wirkt, da es sich eben an einigen Werken der Klassik zu orientieren scheint. Aber nach einer Weile wird das Stck etwas mystischer und undurchschaubarer, was dem Titel das gewisse Etwas gibt, bevor es wieder in das Anfangsmotif verfllt.
Mit "Kyrie Eleyson", dem zweiten Track, erwartet uns dann ein tolles Stck, das von einem Chor gesungen immer weiter Spannung aufbaut und dabei etwas Endzeitliches an sich hat. Was kein Wunder ist, da es auch oft Teil des "Requiem" in vielen Kirchenstcken ist, bzw. auch ansonsten eine der am meisten gesungenen Kirchen-Phrasen darstellt. bersetzt heit es so viel wie "Herr, habe Erbarmen". Besonders groartig ist das Stck auch wegen den tollen Streichermotiven und vor allem dem grandiosen Fltenspiel gegen Ende, das dieses Stck schlussendlich einfach zu einem groartig vielschichtigen und melidisem Lied macht.

Titel Nr. 3 auf der CD ist dann jedoch eher etwas schwach. Eine recht simple, von einem Klavier getragene, Melodie, die von Streichern und von nach einer Weile nervenden Drums begleitet wird, vermittelt Hoffnung und ist im Ton recht positiv. Doch das Stck hrt sich einfach zu einfallslos und repetitiv an um uns wirklich in Erinnerung bleiben zu knnen.
Als nchstes gibt es dann "Memento Mori" zu hren. "Gedenke des Todes" heit diese Phrase bersetzt, und sie wird von einem klagenden und ermahnenden Chor immer und immer wieder gesungen. Das Stck ist hervorragend atmosphrisch und die traurig-klagende Melodie geht einfach unter die Haut. Das Stck gibt es noch in einer weiteren Version, wo der Frauenchor die Melodie noch hher singt, was den sphrischen und hier auch engelsgleichen Gesang noch besser zum Tragen bringt. Das "Kyrie Eleyson" findet sich brigens ebenfalls ein zweites Mal auf der CD wieder, auch hier in der Form abgewandelt, als dass es von einem hohen Frauenchor gesungen wird. Diesmal jedoch nur von simpler Klavierbegleitung untersttzt, weshalb das Stck natrlich noch einmal eine ganz andere Klangfarbe bekommt.

"Memorandum" hnelt noch am ehesten dem was man von einem Horror-Movie Soundtrack erwarten wrde. Eine dster, melancholische und unheilvolle Melodie, die von einem Piano gespielt wird. Auffllig ist allerdings, dass der Song ungewhnlich melodisch und gefhlvoll ist. Ein Lied, das man sich gerne immer wieder anhrt.
Track 6 ist mehr oder weniger gruselige Hintergrunduntermalung. Das Stck fngt sehr ruhig und atmosphrisch an, bricht dann aber mit einem ungewhnlichen Beat aus, der auch durchaus leichten Techno-Charakter hat, auch wenn dies nicht unbedingt sehr stark auffllt. Trotzdem ein Song, den man gerne mal vorspult.
Titel Nr. 7 ist wieder ein Klavierstck, das auch diesmal eine unheimliche, aber ebenfalls auch etwas temporeichere Melodie spielt, deren Klnge etwas leicht gruseliges beinhalten. "Eyes of Hyo-Shin" ist ein dsterer Song, der durch das schne Klavier, Fagott, Streicher und vor allem der Kirchenorgel sehr mitreiend ist, und dabei immer irgendwie bedrohlich und spannungsgeladen bleibt.

Titel 9 ist einer der besten Stcke der CD. Eine sehr unheimliche und dstere Melodie, wieder einmal vom Klavier gespielt, wird dann schlielich auch mit einer schnen dsteren Abwandlung von einem dunklen Blasinstrument getragen, bis dann das Klavier wieder die Melodie bernimmt. Wunderschn unheimlich.
Fragt sich was man sich da bei Titel 12 gedacht hat, der eigentlich nur mit hmmernden Sounds aufwartet, die die Spannung steigern sollen, dabei aber kaum Melodie haben. Der nchste Titel hrt sich dagegen viel zu freundlich an. Ein Song wie man ihn sich bei einem Happy End vorstellen wrde. Gegen Ende wird das Lied zwar wieder etwas unheimlicher, wirklich von Bedeutung ist dieses Stck aber nicht. Zum Abschluss bekommen wir dann noch einmal das "Main Theme", diesmal in einer Piano-Version. Vom Klangteppich ist diese Version allerdings viel zu einseitig, weshalb die andere vorzuziehen ist.
Interessant ist, dass es den "Memento Mori" Soundtrack zwar zu einem annehmbaren Preis gibt, witzigerweise gibt es aber die "Ultimate Edition" DVD, mitsamt dreistndiger uncut Version des Films UND Soundtrack-CD zum gleichen Preis. Wer kann da schon nein sagen...
"Memento Mori" besticht durch ein paar schne und melodise Titel, gerade aber die kirchlich orientierten Chorstcke stellen die eigentliche Strke der Scheibe dar. Ich liebe einfach diese kraftvollen und vertrumten Kirchenstcke. Zugreifen!












Copyright © 2007 AsianMovieWeb

Track listing


01. Main Theme
02. Kyrie Eleyson - Seoul
      National University
      Choir
03. 열 일곱의 생일
04. Memento Mori - Seoul
      National University
      Choir
05. Memorandum
06. 내 죽음을 기억하라
07. 일기 속의 기억
08. Eyes of Hyo-Shin
09. 교환 일기
10. Kyrie Eleyson
      (Jeongsin Girls High
      School Choir)
11. Memento Mori
      (Jeongsin Girls High
      School Choir)
12. 사물함
13. 상상의 생일 파티
14. Main Theme (Piano
      Solo)


Running Time = 38:59




Diesen Soundtrack gibt es bei:



AsianDB.com